Der FC Teufen gewinnt sein zweites Heimspiel der Saison mit 3:1 gegen den FC Heiden. Die Hausherren wussten vor allem in der Startviertelstunde zu überzeugen. In dieser Zeit fielen auch die ersten beiden Tore. Danach war der Sieg zwar selten in Gefahr, jedoch ging die Spielfreude etwas verloren.

Nach der bitteren Auswärtspleite im Speicher wollten die Teufner gegen Heiden eine Reaktion zeigen. So startete die Heimmannschaft druckvoll in die Partie. Bereits nach sechs Minuten eroberte Kern in der gegnerischen Hälfte den Ball und hatte danach nur noch den Keeper vor sich. Diesen bezwang er gekonnt und schob zum 1:0 ein. Auch danach versuchte die Mannschaft des FC Teufen den Druck aufrecht zu erhalten. In dieser ersten Phase des Spiels konnten sich die Gäste nur selten aus der Umklammerung lösen. In der 13. Minute war es dann wiederum Kern, welcher nach einem schnell ausgeführten Einwurf vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Auch diesmal blieb der Teufner Topscorer eiskalt und schloss aus spitzem Winkel zum 2:0 ab. Nach diesen frühen zwei Toren flachte das Spiel etwas ab und auch der FC Heiden kam zur ein oder anderen Möglichkeit. Allerdings scheiterten die Vorderländer jeweils am eigenen Unvermögen oder aber an Höhener im Tor der Teufner.

Nach der Pause kamen die Hausherren wieder besser in Fahrt. Wie schon in der ersten Halbzeit machten sie das Spiel schnell, was die Mannschaft des FC Heiden immer wieder vor Probleme stellte. Nach einem schönen Ball von Rohner auf Locher wurde Bruderer herrlich in der Mitte freigespielt. Der Ball sprang vor dem Abschluss aber noch tückisch auf, weshalb Bruderer den Ball aus elf Metern an die Torumrandung schoss. Nur wenige Minuten später wurde wiederum die Nummer 7 des FC Teufen im Straffraum freigespielt. Diesmal konnte er nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Elfmeter für die Hausherren. Babic führte diesen aus und obwohl der Torwart noch am Ball war, fand dieser den Weg ins Tor. 3:0 für die Teufner. Nach diesem drei Tore Vorsprung liess der Druck auf die Gäste wieder etwas nach und so wurde das Spiel wieder ausgeglichener. Dabei kamen die Vorderländer zwar zu den besseren Chancen, aber wie schon in Halbzeit eins, scheiterten sie immer wieder an Höhener. Erst in der 94. Spielminute brachten sie den Ball nach einem Fehlpass in der Hintermannschaft der Teufner im Tor unter. Kisters hiess der Torschütze, welcher für den 3:1 Endstand besorgt war.

Der FC Teufen steht nach drei Spielen mit sechs Punkten auf Platz vier der Tabelle. Der Punktestand des FC Heiden beträgt einen Punkt. Damit stehen sie auf dem drittletzten Tabellenplatz. Im nächsten Spiel trifft die Mannschaft des FC Teufen im Cup auswärts auf den FC Henau.

Bericht: Claudio Fässler

FC Teufen: Höhener, Boppart (C), Rohner, Fässler, Locher, Babic, Germann, Bruderer, Grbic, Kern, Ehrbar.
Trainer: Pola.

 

FC Heiden: Pais, Wild, Bischof (C), Boller, Widmer, Zillig, Krizewac, Knöpfler, Shaqiri, Kisters, Bektesi.
Trainer: Schuler.