Gegen den bisher unbestrittenen und verlustpunktlosen Stadt-St. Galler Leader, wären der Rotbach-Gruppierung beinahe sogenannte Big-Points gelungen. Nach toller erster Halbzeit (2:0) und einer weiteren Zwei-Tore-Führung in Hälfte zwei, liessen sich die Mittelländer in der Schlussphase doch noch aufholen und es resultierte ein 3:3.

Dass dieses Spiel einem Spitzenkampf gleichkam, daran dachten vor wenigen Monaten die allerwenigsten. Seit dem Zusammenschluss der beiden Teams aus Bühler und Teufen, hat sich eine wunderbare Dynamik entwickelt. Das Team macht Freude und lässt sich kaum bezwingen. So blieb es auch am Samstagabend und das, obwohl niemand Geringeres als der Absteiger aus der 3. Liga und Leader St. Otmar auf dem Landhaus in Teufen zu Gast war.

Nach anfänglichem Abtasten beider Teams, hatte der FC TB eine erste Chance. Adi Meiers Schuss ging über das Tor. In der 30. Minute verlängerte Thierry Alder einen Abstoss von Torwart Fabian Höhener ideal auf Raphael Labhart. Dieser zirkelte den Ball wunderbar rechts in die hohe Ecke zur Führung für die Gastgeber. Luca Pieli doppelte per Freistoss fünf Minuten später nach und so ging es mit einer komfortablen Führung zum Pausentee.

 

Das Spiel dauerte sechs Minuten zu lang

Die Spieluhr stand auf der 54. Minute als die Gäste einen Elfmeter zugesprochen erhielten und verkürzten. TB reagierte aber blendet und Alexander Ulrich verwertete einen Eckball von Diego Ruibal zum erneuten Zwei-Tore-Vorsprung. Die Schlussphase gehörte dem Leader und es wurde hektischer. Einige gelbe Karten für beide Teams waren die Folge.  20 Minuten vor dem Ende – Otmar hatte auf eine ultraoffensive Ausrichtung umgestellt – verkürzten die Gäste per Kopf, erneut nach einem stehenden Ball. Sechs Minuten vor Abpfiff konnte ein Stürmer der Elf vom Lerchenfeld, begünstigt durch eine unglückliche Kopfballverlängerung eines FC TB-Spielers, alleine auf Höhener losziehen und zum 3:3 einschieben. Danach gab sich auch der FC St. Otmar mit dem Punkt zufrieden und es war Schluss.

In einer Woche trifft der FC TB, sehr gut auf dem dritten Tabellenplatz postiert, auf den sechstplatzierten FC Jedinstvo aus St. Gallen. Anpfiff ist wieder auf dem Landhaus in Teufen um 19.00 Uhr.

 

Für FC Teufen-Bühler im Einsatz:

Fabian Höhener, Dario Maffeo, Simon Bär, Heinz Lendenmann, Manuel Schöpfer, Fabian Germann, Paul Bindernagel, Luca Pieli, Raphael Labhart, Adrian Meier, Thierry Alder, Andreas Juon, Ralph Hauswirth, Alexander Ulrich, Diego Ruibal, Lukas Kern