Die erste Mannschaft des FC Teufen scheidet mit einer 4:2 Niederlage gegen den FC Diepoldsau-Schmitter im Viertelfinal der Vorrunde des Schweizer Cups aus.

Dabei vermochten die Teufner vor allem in der Defensive nicht zu überzeugen und hatten über das ganze Spiel mit dem gegnerischen Stürmer Dursun Karatay, welcher die Teufner mit drei Toren fast im Alleingang abschoss, grösste Probleme. Offensiv zeigten sich die Teufner zwar wie gewohnt spielfreudig und kreativ – trotzdem fehlte aber in den meisten Aktionen die letzte Konsequenz vor dem Tor. Die Niederlage geht aufgrund der Chancen und Spielverhältnisse sicherlich in Ordnung, jedoch wär hier ein Weiterkommen sicherlich in Reichweite gewesen.
Mit der Niederlage verabschieden sich die Teufner aus der Vorrunde des Schweizer Cups und können sich nun voll der Meisterschaft zuwenden.

Wir wünschen dem Diepoldsau-Torhüter Florin Wetter, welcher sich im Spiel eine schwere Verletzung zugezogen hat, gute Besserung und eine schnelle Genesung.

 

Impressionen aus dem Spiel: