Es freut mich, mit diesem Bericht euch über die durchaus erfolgreiche vorrunde der Db-Junioren berichten zu dürfen.

Als in der ersten Woche nach den Sommerferien das obligatorische Training begann, standen nicht weniger als 23 junge und motivierte Junioren auf dem Platz, welche in der kommenden Saison ihre Knochen für die Db Junioren hinhalten wollten.

Es war am Anfang nicht immer ganz einfach, so viele neue Gesichter mit dem dazugehörenden Namen auswendig zu wissen, jedoch pendelte sich dies alles ein.

Während Profiteams zum Saisonauftakt bei diversen Fitnesstests antreten müssen, von einem Trainingslager ins andere reisen und zum Abschluss der Vorbereitung noch auf Marketingtour ins Pfefferland müssen, reichen bei den Junioren 4 Trainings vor dem ersten Spieltag. Nach einem diskussionslosen 9-2 Sieg ge-gen Rotmonten konnte man von einem geglückten Saisonstart sprechen.

Der erste Dämpfer erfolgte sogleich im zweiten Saisonspiel auswärts gegen die Junioren des FC Rorschacherbergs. Die klare Niederlage gegen den späteren Aufsteiger holte die Junioren wieder zurück auf den Boden der Tatsachen.

Die darauffolgenden Spiele konnten allesamt gewonnen werden, wodurch man sich in der Spitzengruppe der Liga festsetzen konnte. Während der OLMA folgte ein weiteres Spitzenspiel gegen die Spieler des FC Arbons. Da in diesem alter die Freude am Sport noch höhere Priorität geniesst, als ein spontaner Teamevent in der Halle 4/5, war es umso verwunderlicher in welcher Form sich die Junioren befanden. Das Spiel wurde sang und klanglos mit 0-4 verloren. Diese Niederlage galt es abzuhaken und sich auf das letzte Spiel der Saison zu fokussieren.

In einer spektakulären Partie wurden die Spieler des FC Goldachs auf Ihrem eigenen Platz mit 10-3 geschlagen. Durch diesen Sieg konnte man die Vorrunde auf dem hervorragenden 2. Platz beenden.

Zum Schluss möchte ich mich bei folgenden Personen bedanken:
• Toni Suter: als Cheftrainer der eigentliche Star der Mannschaft. Nach diesen hervorragenden Leistungen Geheimfavorit auf die Nachfolge von Ottmar Hitzfeld

• Bei sämtlichen Eltern für Fahr- und Waschdienste, Unterstützung an den Heimspielen, ausserplanmässige Fahrten bei vergessenem Material der Junioren und Motivationshilfen wenn es mal nicht so rund gelaufen ist

• Patrick Riechsteiner und Iris Schrepfer welche uns von vereinsseite die nötige Unterstützung zukommen liessen.

• Freddy Preisig welcher auch am Samstagmorgen für uns den Kiosk mehrmals geöffnet hatte

• Sämtlichen Schiedsrichtern der Veteranen, Aktiven oder Junioren welche einen Match von uns gepfiffen haben

Mit sportlichen Grüssen Patrick Forrer, Co-Trainer Db FC Teufen